Dienstag, 22. Juli 2014

Taschenuhr / Uhrenkette für die Handtasche “Kleiner Prinz”







Möhren-Kartoffel-Kokossuppe mit Mangold

Und wieder ein tolles Blog-Event.

Summer-Feelings - Das Kokos-Blogevent auf www.melinas-suesses-leben.blogspot.de


Mein Beitrag dazu eine tolle Suppe!


Total lecker - total leicht & schnell gemacht und recht sommerlich - wir haben sie lauwarm gegessen :-)

Schmeckt bei heißen Temperaturen genauso gut wie im Winter - in der kalten Jahreszeit kommt noch ein bisschen Chili rein.

Zutaten:

1 Dose Kokosmilch
1 Kilo Möhren (in Scheiben geschnitten & gekocht)
Gemüsebrühe nach Belieben
Salz & Pfeffer
Mangoldgrün angeschwitzt
2 Kartoffeln (gekocht)
Curry- & Zitronengraspulver

Zubereitung:

Zuerst die Kartoffeln pürieren, dann die Möhren kurz mitpürieren.

Es darf gerne etwas stückiger bleiben.

Mit etwas Gemüsebrühe aufgießen, es sollte eine recht dicke Konsistenz haben.


Abschmecken und die Kokosmilch hinzugießen.

Nicht mehr aufkochen, die Kokosmilch flockt sonst aus.

Die Suppe anrichten, den angeschwitzten Mangold, ein paar zur Seite gelegte Karottenscheiben und geröstete Brotwürfel darauf verteilen.

Wassermelonen-Gelee mit Kardamom

Zutaten:

500 Gramm Wassermelone
1 Bio-Zitrone
300 Gramm Gelierzucker 2.1
Kardamom nach Belieben




Zubereitung:

Die Melone schälen, in kleine Stücke schneiden und so gut es geht die Kerne entfernen.



Dann mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln und schön pürieren.

Den Gelierzucker dazugeben und laut Packungsanleitung zu Gelee köcheln.

Kardamom am Ende nach Belieben hinzufügen.









Blogparade: „Was war dein schönstes (Sommer-) Erlebnis mit Kaffee?"

Heute Morgen habe ich auf Facebook von einer Blogparade zum Thema Kaffee erfahren.
Thema: Was war dein schönstes (Sommer-) Erlebnis mit Kaffee“
Sammy von www.kaffee-freun.de machte auf die Blogparade auf www.mein-eigener-kaffee.de aufmerksam.
Eine Blogparade ist eine tolle "Geschichte". 

Blogger bloggen über ein vorgegebenes Thema. Über ihre Erfahrungen/Eindrücke/Erlebnisse mit dem / zum vorgegebenen Thema.
Es gibt auch etwas zu gewinnen :-)
Die schönsten Geschichten möchte www.mein-eigener-kaffee.de belohnen!
1. Preis
"Aromakaffee 1000 Gramm“ zum Selbermachen mit bis zu 5 Aromen im Wert von 30 Euro.
2. Preis
"Aromakaffee 500 Gramm“ zum Selbermachen mit bis zu 5 Aromen im Wert von 15 Euro.
3. Preis
"Aromakaffee 200 Gramm“ nach Wahl im Wert von 4,90 Euro.

Hier verlinke ich auf die Beiträge von anderen Teilnehmern:


--------------
So, nun aber zu meinem schönsten (Sommer)-Erlebnis mit Kaffee :-)



Das war 2013 an meinem Geburtstag.

Annie - meine Freundin in La Tranche sur Mer überraschte mich damit am Abend vorher.

"Morgen müssen wir früh aufstehen, wir machen einen Ausflug. Du hast nämlich Geburtstag!"

Mehr hatte sie mir nicht verraten.

Und so machten wir das dann auch :-)

Früh aufgestanden, gut gefrühstückt und ab durch die Mitte!

Ich hatte zu Anfangs keine Ahnung wohin die Reise führt.

Mit dem Auto nach Saint-Gilles-Croix-de-Vie und dort begriff ich dann sehr schnell.

Unser Ziel war die Île d’Yeu - ich hab' fast geweint vor Freude.

Annie hatte nicht vergessen, was ich ihr ein paar Monate vorher - als wir uns kennen lernten - erzählt habe.

Wir saßen, als ich das erste Mal ein paar Tage bei ihr war abends auf der kleinen Terrasse und haben uns erzählt ... über uns ... über das Leben ...

Und ich hab' ihr von meinem Traum erzählt - und den habe ich durch ein Buch gefunden.

Mehr darüber findet ihr hier - KLICK!

Zurück zu meinem Geburtstag :-)

Irgendwann hieß es "Rauf auf's "Boot" - ich war ja soooo aufgeregt und glücklich.

Aber es wurde sehr ungemütlich, da wir ziemlich hohen Wellengang hatten.

Mir hat es zum guten Glück nichts ausgemacht, um uns herum wurde es aber sehr vielen Menschen sehr sehr sehr übel!

Hier legt man an - Port-Joinville














Und in der La Crêperie Bleue haben wir gegessen. Sehr lecker!


Natürlich nach dem Essen einen Kaffee :-)

MEIN schönstes (Sommer-) Erlebnis mit Kaffee!


Serviert in hübschen kleinen Holz"Schächtele" - dekoriert mit Marienkäfern.



Hätte ich damals schon gewusst, was ich heute weiß ... ich wäre gleich dort geblieben :-)

Annie und ich haben auf der herrlichen Insel einen tollen Tag verbracht und natürlich auch das "Vieux-château de l'Île d'Yeu" besichtigt.














Auf der Rückfahrt nach Saint-Gilles-Croix-de-Vie war mir ganz schwer um's Herz.

Ich wäre am Liebsten auf der Insel geblieben.

Zu Annie habe ich damals gesagt: "Hier hin kehre ich zurück und bleibe eine Weile!"

Und das habe ich auch auch wahr gemacht :-)

Ich war noch einmal dort! 2 Wochen lang!

Und ich habe in der La Crêperie Bleue nicht nur den ein oder anderen Kaffee getrunken, sondern auch gekocht!





Es war herrlich - ich werde die Zeit nie vergessen, mich immer wieder daran erinnern und vor allem auch immer wieder zurück kehren!

Gerne wäre ich noch viel viel länger geblieben und hätte meinen Geburtstag 2014 auch dort verbracht.

Aber wie das Leben halt so spielt :-)

Annie hat mich 2013 wieder erinnert:

Man sollte nie aufhören zu träumen und vor allem nie damit aufhören, diese Träume auch in die Tat umzusetzen!

Und es ist völlig egal in welchem Alter ... WANN man damit beginnt oder weitermacht!