Samstag, 19. August 2017

Wildpflaumen-Sirup - Für Cocktails oder in's Mineralwasser

Demnächst versuche ich das mal in einem Gin Fizz mit Rosmarin


Wir haben in der Nachbarschaft am Bach einen Kirschpflaumen-Baum (Prunus cerasifera).



Unser Nachbar hat mir ein Körbchen gebracht - sie sind ziemlich sauer und lassen sich sehr schlecht vom Kern lösen.

Also habe ich ein wenig experimentiert ... wie üblich halt ...

Zuerst die kleinen sauren Dinger entsteint - siehe weiter unten.

Zutaten:

700 g Wildpflaumen-Fruchtmus*
200 g Wasser
700 g Zucker

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und ca. 15-20 Min /  100 Grad / Stufe 1 einköcheln lassen.

Den fertigen Sirup in sterilisierte Flaschen füllen und gut verschließen.

Schmeckt sehr lecker verdünnt mit Mineralwasser.

Wer mag gibt noch ein wenig Rosmarin oder Lavendel dazu :-)

Natürlich geht das alles auch in einem Topf auf dem Herd ;-)

 * Ich hab die Wildpflaumen gewaschen und mit ein wenig Wasser in einem großen Topf aufgekocht.

Immer schön rühren, das Fruchtfleisch fällt dann von den Kernen.


Durch ein Sieb streichen und das Fruchtmus auffangen.




Donnerstag, 17. August 2017

Süßsauer-scharfe Wildpflaumensauce "Tkemali-Style"

Passt sicher zu allerlei Asia-Gerichten, zu Gegrilltem Fleisch/Gemüse oder vielleicht zu Fisch ...


Wir haben in der Nachbarschaft am Bach einen Kirschpflaumen-Baum (Prunus cerasifera).



Unser Nachbar hat mir ein Körbchen gebracht - sie sind ziemlich sauer und lassen sich sehr schlecht vom Kern lösen.

Also habe ich ein wenig experimentiert ... wie üblich halt ...

Zuerst die kleinen sauren Dinger entsteint - siehe weiter unten.





Zutaten:

600 ml Wildpflaumen (Fruchtmus)*
100 ml weißer Balsamico
200 g Rohrzucker
frischer Ingwer
frischer Knoblauch
getrocknte Chili
1/2 Tl Salz
2 Lorbeerblätter
2 Nelken


Zubereitung:

Das Fruchtmus* in den Mixtopf geben, die restlichen Zutaten dazugeben/einwiegen und das Ganze auf Stufe 1-2 für 15-20 Minuten im Linkslauf einköcheln lassen.

Lorbeerblatt & Nelken vor dem Abfüllen entfernen.

Natürlich geht das alles auch in einem Topf auf dem Herd ;-)

 * Ich hab die Wildpflaumen gewaschen und mit ein wenig Wasser in einem großen Topf aufgekocht.

Immer schön rühren, das Fruchtfleisch fällt dann von den Kernen.

Durch ein Sieb streichen und das Fruchtmus auffangen.





Tomaten & Chili - es wird (Zeit)

... rund um's Haus habe ich die "schwächsten" selbst gezogenen Pflänzchen verteilt.

Die Anderen stehen ja in zwei Gewächshäusern meiner Patentante und meiner Großtante.

Fotos folgen demnächst, ich bin selbst ganz gespannt!



Galapagos / Cocktail (glaub' ich)


Chili "248" :-)



Auf die freue ich mich besonders.

"Piment d'Espelette goes Schwarzwald"

Das Saatgut dafür hat mir eine Freundin auf Île d'Yeu direkt aus dem Baskenland mitgebracht!


Mittwoch, 16. August 2017

Vakuumiergerät - Vakuumierer - Klarstein "FoodLocker Slim"

Tolles leicht zu bedienendes Vakuumiergerät! Meine persönliche klare Kaufempfehlung!

Klein, handlich, schick anzusehen und tut genau, was es soll.




130 Watt - doppelte Schweißnaht. 

Das Gerät wurde gut verpackt und mit einer mehrsprachigen Anleitung nebst einigen Vakuumtüten (in 2 Größen) geliefert.



Die Anleitung ist leicht verständlich geschrieben und das Gerät wird gut erklärt.

Im Gerät gibt es einen kleinen schwarzen Behälter (fängt Flüssigkeit auf, die evtl. beim Vakuumieren austritt). - Diesen Behälter nach jeder Benutzung herausnehmen und reinigen.

Das Vakuum kann manuell oder automatisch erzeugt werden. Bei der Automatik-Funktion wird auch gleich "versiegelt" (mit einer Doppelnaht verschlossen).

Mit Hilfe der Pulse-Taste können wir empfindliche Lebensmittel vorsichtig einschweißen. Die Seal-Taste versiegelt (1x drücken, den Rest erledigt das Gerät).


Vakuumtüten aber auch Vakuumschläuche können verwendet werden.

Die Vakuumschläuche müssen jedoch nach Belieben zugeschnitten und an einem Ende mit der Seal-Taste verschlossen werden.

Das Gerät hat keinen Aus- & Einschalter.

Was mich persönlich absolut nicht stört, nach Gebrauch ziehe ich den Stecker, packe das Gerät wieder in den Karton und stelle es in den Schrank.

Kurzum, ich habe es getestet und bin begeistert!

Kleiner persönlicher Hinweis von mir: Das Einrasten des Deckels erfordert ein wenig Kraft.

Ich drücke nicht von oben, sondern mit beiden Händen (links und rechts) die ganze Maschine zusammen.

Tolles leicht zu bedienendes Vakuumiergerät! Meine persönliche klare Kaufempfehlung!

Ein Pilzgericht :-) Einmal mit und einmal ohne Paprikawürfel.



Demnächst die passenden Spätzle noch vakuumieren. 

Die Packungen kommen in die TK - bei Bedarf im Wasserbad erwärmen.

Oatmeal Spice Mix - Gewürz-Mischung für Haferflocken, Grießbrei, Milchreis usw.



Anmerkungen:

Ich bin kein "Rezept-Profi" deshalb wie immer ohne Gewähr :-)

Ich habe mehr Zucker als unten angegeben verwendet und die Mandeln in der Pfanne ein wenig karamellisiert.


Dann habe ich Gewürze mit dem Kakaopulver gut vermischt, mal eben einen Vanille-Zucker hergestellt und alle Zutaten nebeneinander fotografiert :-)



Alles im TM gut mischen lassen und umgefüllt.

Und DANN erst ein "Rezept" geschrieben.

Zutaten:

6 EL Kakaopulver
3 TL Zimt
1 TL Kardamom
1 TL Ingwer
1 Prise Muskatnuss
4 EL gehobelte Mandeln
4 EL Kokosraspel
1 EL selbst gemachter Vanille-Zucker

Zubereitung:

Zuerst die Mandeln und dann die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Öl/Fett rösten und abkühlen lassen.


Die abgekühlten Mandeln ein paar Sekunden auf Stufe 4 zerkleinern lassen und umfüllen.

Normal nimmt man sicherlich gehackte Mandeln aber ich hatte keine im Haus.


Vanillezucker mit den Gewürzen und dem Kakaopulver auf Stufe 3 für 1 Minuten vermischen.

Zum Schluss Mandeln und Kokosflocken 1 Minute Stufe 2 unterrühren und das "Gewürz" in Gläser abfüllen.

Fertige Mischung



Geröstete Kokosraspel


Kakao-Gewürz-Mischung


Geröstete Mandelblättchen (zerkleinert)


Vanillezucker

Dienstag, 15. August 2017

Update - Garten auf Balkon & Terrasse

Fotos von den Tomaten aus den beiden Gewächshäusern folgen demnächst :-)

Hier meine auf der Terrasse
Tomate Tiny Tim



... neue Chili-Sorte "Weihnachten" ...



Und eine Jala-Sorte "weiss ich nicht mehr"