Sonntag, 31. Juli 2011

Rotwein-Zwetschgen

Zwetschgen, Rotwein, Zimt, Zucker ... fertig ...



Mittwoch, 27. Juli 2011

Flammenkuchen - 1. Versuch

Heute war DER große Tag :-)

Mister T. goes Flammenkuchen oder "Die Stunde NULL" (laut Anzeige).

Vor ein paar Wochen hab' ich nämlich ziemlich günstig einen Flammenkuchenofen "ergaunert" und dem wollte ich heute endlich mal kräftig einheizen.

Mister T. hat mir, wie schon oft den (MEINEN) Teig geknetet.

Beim Teig gehen die Meinungen bezüglich Mehl, Salz, Hefe ... ja ziemlich auseinander - ich hab' für mich ein sehr gutes Rezept gefunden.

Damit mache ich Pizza, Flammenkuchen, Fladenbrot und auch mal 'ne Foccacia ...

Zutaten:

810 Gramm Mehl
60 Gramm Olivenöl
400 Gramm Wasser
Prise Zucker
3 TL Salz
1 Würfel Frischhefe


2 Minuten Teigstufe - naja eher etwas weniger, weil ich der Geschichte nidd so ganz traue, dass Mister T. das wirklich packt ...

Ergebnis rutschte wie immer problemlos aus dem Topf.


Den Teig dann noch ein paar Minuten mit der Hand geknetet.


Abgewogen und zu Kugeln "geschliffen" - sofern ich das jetzt schon richtig kann.


Hier dürfen die Teig-Bällchen erstmal ruhen und gehen.



Während die irgendwie irgendwohin gingen, hab' ich Feuer, guten Eindruck und Belag gemacht.

Provisorischer Flammenkuchen-Back-Standort.


Vielleicht "verbau" ich mir den Ofen ja als festes "Backhäusle ...

Soweit ich aber nach dem 1. Versuch schon urteilen kann, sollte das dann ein größerer Holzbackofen sein. Der ist def. zu klein.

Feuerle brennt schon

Zündeln macht halt immer noch Spass ...


FIRE !!!!!!!!!!! lalalalaaa


Könnte noch 'ne Weile gehen, aber ich und meine Ungeduld ...


Der Belag war aber auch schon völlig fertig und hatte es eilig in's Warme zu kommen ... und ich an's Trockene, denn mittlerweile fing es an zu regnen.


Test-Flammenkuchen (Mini)




Dann ein "Richtiger"





Und da ich den Ofen für mich ganz alleine angeworfen habe (Rest der Familie hatte Gyros und Reis) gab es nur einen "Großen" für mich und einen "Großen" als Versucherle für die andern.

Den restlichen Teig hab ich zu "Dinnede" verhackschnitzelt




http://de.wikipedia.org/wiki/Dinnete

Dann noch zwei kleine Oliven-Brote gebacken ...



Und einen Zwetschgen-Crumble


Das war aber eher Zwetschgen-Auflauf, da die Hitze nicht mehr gereicht hat.

Ofen wurde sehr schnell "kalt" - werde wohl die Seitenwände noch mit Schamott auslegen.

Montag, 25. Juli 2011

Fruchtaufstrich, Gelee

Pfirsich-Melonen-Gelee

600 Gramm Pfirsiche (entsteint, kleingeschnitten, gewogen)
400 Gramm Melone (entsteint, kleingeschnitten, gewogen)
500 Gramm Gelierzucker 2:1
Limettensaft

Obst im Thermomix püriert, Gelierzucker und Limettensaft dazu und köcheln, köcheln, köcheln ... Ich habe das Gelee noch mit Tonkabohnen-Zucker verfeinert.




Ananas-Gelee

Restle :-) von der Pizza-Hawaii-Ananas püriert, und mit Gelierzucker "verköchelt".
Abgeschmeckt noch mit leckerem Kokos-Sirup.


Sonntag, 24. Juli 2011

RubbeldiDubbel


ZuDuPee

Zucker-Dusch-Peeling

Zutaten:

Haushaltszucker
Duschgel nach Belieben

Zubereitung:

Alles vorsichtig gut verrühren. Vorsicht! Schäumt gerne.

In schöne Gläser abfüllen und beschriften.

Badepralinen


Dienstag, 12. Juli 2011

Freitag, 8. Juli 2011

Lädele-"Like"



• Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es. Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt.
(Johann Wolfgang von Goethe)

• Manchmal sind es die Träume, die dich überwintern lassen,
die dich in der Zeit abgestorbener Liebe und erfrorener Hoffnung
in zarten Bildern ahnen lassen, dass kahle Zweige morgen wieder Knospen treiben.
(unbekannt)

• Das Leben mag vielleicht keinen Sinn haben, was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.

Montag, 4. Juli 2011

Chai-Sirup

Wie gehabt ... Aus Zucker & Chai-Tee einen Sirup köcheln lassen.

Diesen mit Sternanis, Zimt, Kardamom, Ingwer & Nelken nach Belieben würzen.

2 Tage ziehen lassen, filtern und in Tee, Kaffee oder im Dessert genießen.

Vanille-Sirup

300 g Zucker
3 Vanilleschoten
300 ml Wasser

Zucker und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, 10 min. köcheln lassen - ständig umrühren. Vanilleschote einritzen, auskratzen und alles in den Topf geben. Weitere 5 min köcheln lassen.

Schmeckt lecker im Kaffee, über Desserts, in Sekt ...

Ingwer-Limetten-Sirup

300 Gramm Zucker
300 ml Wasser

Zu einem Sirup köcheln ...

Nach Belieben klein geschnittenen Ingwer & Limette in ein großes Einmachglas schichten und mit dem Sirup übergießen.

2 Tage ziehen lassen und filtern.

Schmeckt super in Mineralwasser oder über Desserts.

Zitronenmelisse-Sirup

Zucker, Wasser, Zitronenmelisse, Zitronenscheibe, Apfelstückchen.


Aus Zucker & Wasser einen Sirup kochen, über die kleingeschnittenen Zutaten gießen und zwei Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Immer mal rühren.


Nochmal erwärmen, absieben und in Flaschen füllen.

Schmeckt super in Mineralwasser.

Sonntag, 3. Juli 2011

Fruchtaufstrich, Gelee

... und wie auch immer das alles heißen mag ...

hab ich die letzten Tage auch immer mal zwischendurch gemacht ...

Heidelbeer-Marmelade mit Heidelbeerlikör


Heidelbeer-Marmelade mit Kaffeelikör


Kirsch-Marmelade mit Kirschlikör


Kirsch-Marmelade mit Amarenalikör


Kirsch-Marmelade mit Kaffeelikör


Apfel-Holunder-Gelee


Stachelbeer-Marmelade mit Vanille und Limettensaft


Himbeer-Marmelade mit Holunder



Apfel-Chili-Zimt-Prosecco-Gelee