Sonntag, 15. Juli 2012

Marmeladen, Gelees & Chutneys

Rezension-026

"Marmeladen, Gelees & Chutneys. Mit 100 Genießerrezepten durchs Jahr."



Aus dem Englischen von Franziska Weyer
Autor: Ghillie James
Erschienen: Februar 2011 in der Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG
ISBN: 978-3-99011-027-0
Format: 21,0 x 24,0 cm
Seiten: 176
Einband: Halbleinen
Auflage: 1

Buchbeschreibung:  
Selbermachen ist in und die Lust auf Selbstgemachtes war noch nie so groß. Ein bewussteres Leben mit der Natur und den Jahreszeiten hat auch die Freude am Umgang mit saisonalen Produkten neu entfacht.

Dieses Buch liefert viele neue kreative und innovative Ideen, um die eigene Marmelade, ein Gelee oder ein ausgefallenes Chutney herzustellen und den Geschmack von Früchten und ­Blütenblättern auf den Tisch zu zaubern.

Das in die vier Jahreszeiten gegliederte und besonders hübsch illustrierte und ausgestattete Buch ermuntert, Obst und ­Gemüse immer dann in der Küche zu verwenden, wenn es am besten schmeckt, um es später, in Gläser und Flaschen abgefüllt, das ganze Jahr über genießen zu können.  (Quelle) 

---------------------

Inhalt:

- Vom klebrigen Geschäft des Einmachens
- Küchengeräte und nützliche Hinweise
- Jahreszeitentabelle
- Frühling
- Sommer
- Herbst
- Winter
- Anhang

Schon alleine das Cover mit Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen in satten Rottönen macht Lust auf Fruchtgenuss.

In einer kleinen Einleitung erzählt uns die Autorin, dass sie sich lange Zeit vor dem Thema Einmachen gescheut hat. Wo es doch wirklich nicht schwierig ist. 

Wie schön es doch ist, beim Einmachen auf saisonales und regionales Obst & Gemüse zurückgreifen zu können und mit Hilfe des Einmachens deren Geschmack auch Monate später noch genießen zu können.

Im kurzen Kapitel Küchengeräte und nützliche Hinweise erklärt uns die Autorin ein wenig, wie wichtig das Sterilisieren von Gläsern ist, wie Wachspapier und Safttücher benutzt werden und welche Töpfe, Pfannen und Gläser man zum Einkochen benötigt.

In  der Jahreszeitentabelle ist die Erntezeit von Obst und Gemüse jahreszeitlich gegliedert (erklärt ja der Name Jahreszeitentabelle schon selbst).

Dann folgen etliche Rezepte.

Frühling

Rhabarberkompott mit Orange und Ingwerwein, gedeckter Apfelkuchen mit Holunderblüten,  Apfelgelee mit Minze usw.

Sommer

Eingelegte rote Beete, leichte Stachelbeergrütze, Aprikosenmarmelade, Estragonessig, Mais-Relish, eingemachte Pfirsiche usw.

Herbst

Grünes Tomaten-Chutney, Himbeercello, Pflaumen-Heidelbeer-Marmelade, karamelisierte Tomatensauce, Piccalilli usw.

Winter

Eingelegte Zitronen, getrocknete Orangenschale, Limettensirup, Chilipaste usw.

Die Rezepte sind sehr verständlich geschrieben und leicht nachzukochen.

Es gibt Hinweise auf die Haltbarkeit und auf die jeweilige Menge, die das Rezept "hergibt". (6-8 Personen, 500 ml, 24 Stück).

Das Buch ist mit tollen Bildern schön illustriert, beim Blättern bekommt man (wie in den meisten Koch- oder Backbüchern) Hunger und Lust gleich etliche Rezepte auszuprobieren.

Nachgekochte Rezepte:

Lavendel-Zucker


Cumberland-Gelee

Rotes Johannisbeergelee


Fazit:

Ein tolles Buch. Sehr zu empfehlen. Viele "altbekannte" aber auch außergewöhnliche Rezepte für "Einmach-Wütige"!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen